Kalt

war mir heute irgendwie schon den ganzen Tag...

Nu war es heute auh wirklich eisig draußen.

Deshalb dachte ich mir...

Schorsch...

dacht ich mir...

Heut fährst du ne Runde mim Cabrio.

Also dick eingemummelt, Iltis Startklar gemacht, den Josh aus seiner Bude getrommelt und los ging sie, die wilde Hatz.

 

Unter einem kalten Himmel, dessen Luftfeuchtigkeit als Weißes Pulver unter meinen Reifen knirschte zogen wir dahin mit lautem Getöse... und natürlich Musik.

Der Tankstellenbesuch gestaltete sich als recht kurz, weil mir bei der Ankuft dort wieder einfiel: ohne Starthilfe springt das Auto nicht mehr an...

Halten wir diese Erkenntniss fest, zusammen mit der Info das ein Tankstellenbesuch nötig gewesen wäre.

Todesverachtend oder zumindest etwas verlegen grinsend verließen wir also die Tankstelle und rauschten durch Mörlenbach, Reisen, Birkenau und bogen ab richtung Nieder Liebersbach.

Soweit war die Welt noch in Ordnung... wenn auch etwas frisch.

Unter den Klängen der White Stripes erklomm mein tapferer kleiner Jeep die Anhöhe hinter dem Tunnel auf seinem Rückweg zu seiner lauschigen Garage.

Doch hinter der der Kuppe ging etwas schief...

Der Sprit war leer...

"Nunja ich hab ja einen Ersatzkanister." Dachte ich mir Leichtsinnig.

Tatsächlich sorgte die Schwerkraft dafür, dass wir eine Parkbucht erreichten, in diesem turbulenten Meer des strömenden Verkehrs.

Das Benzin in den Tank zu füllen war kein Problen aber noch beim Griff zum Zündschlüssel dämmerte mir die selbe grausame Erkenntniss wie zuvor an der Tankstelle... Du hast ein Problem.

Tatsächlich bekam ich in den nächsten 20 Minuten die Gelegenheit mir ausführlich von Josh über seine Musterung berichten zu lassen, währens wir beide frierend und füßestampfend auf den Benny warteten der mir Starthilfe versprach.

Die Rückfahrt war nicht mehr mit dem selben heiteren Lebensgeist beseelt wie der Aufbruch... was vielleicht damit zusammen hing, dass weder der Josh noch ich unsere Zehen fühlen konnten.

Es war diese kurze Fahrt in der ich mir schwor niemals den Himalaja zu erklimmern oder einen anderen Berg auf dem andere sich so gerne Extremitäten abfrieren.

Heute hab ich einiges gelernt aber das Wichtigste war die Feststellung, dass ich lieber schwitze statt zu frieren.

 

19.12.09 21:45

Letzte Einträge: OMG Liebe ist so eine Qual

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


miss mosnter (23.12.09 19:19)
bin jetzt bei blogger, meine neuen link findest du auf meiner alten myblog seite

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen